Glumpenau

Geschichte eines schlesichen Dorfs

7_HML~1.JPG

Dieses Bild drückt das Schicksal des Dorfes besser aus als Worte es könnten


Diese Arbeit möchte ich meinem Vater und meinen Großeltern widmen. Niemand, der die Schicksale aller Vetriebenen dieser Welt jemals selbst erlebt hat, möge darüber befinden. Diese Seiten spiegeln nunmehr Sucharbeiten von 2 Jahren wieder. Wie alle Resourcen habe auch ich versucht möglichst viele kleine Einzelteile zusammen zu tragen und diese nach bestem Wissen zusammengebaut. Das resultierende Bild half auch mir zu verstehen. wieso  mich manche Informationen erst indirekt erreichten, lange nachdem der letzte Glumpenauer meiner Familie verstarb.

Vielen Dank an alle die dabei behilflich waren !

{IMAGE_LEFT:taube.gif}Weihnachten 2005, Jürgen Günther

September 2007

glump.jpg

Beim Stöbern nach Neuigkeiten die das Internet so zu bieten hat, fiel mir ein, einmal "Glebinow" in google-maps einzugeben. Voila  Ein Luftbild der Region, nicht gerade beonders scharf, aber mit der von google mitgeliferten Software kann ich die Entfernung vom heutigen Seerand bis zu meinem "Großeltern-Haus" abmessen.

 

498 M. Leider konnte ich diesen Sommer wegen eines schweren Arbeits-Unfalls mit einigen Wochen Krankenhausaufenthalt wieder nicht da hin fahren.

 

 

My very special greetings to those visitors from South Bend in Indiana.
Kreuz.jpg
Glumpenau (heute Glebinow) liegt an der Neisse wenige Kilometer von Neisse, heute Nysa entfernt.

Eine wichtige Informationsquelle zu diesen Seiten ist eine hier vorliegende Dokumentation zum Dorf bis zum Jahr 1945, als das Gebiet polnisches Territorium wurde.

Es ist mithin nicht besonders einfach eine Dokumentation über ein Dorf zu erstellen, welches man in seinem Leben nicht betreten hat. Überdies nimmt die Lektüre der Chronik, die in großen Teilen in Sütterlin Handschrift verfasst ist, sehr viel Zeit.

Ständig hinzukommende neue Informationsquellen und ein sich immer weiter vergrößerndes Internet müssen immer wieder nach neuen Inhalten durchsucht werden.

Es sei jeder einzelne Besucher herzlich aufgefordert seinen Beitrag zum Fortbestand dieser Seiten zu erbringen, indem er seine Geschichte in die Foren einträgt. Dies sorgt dann auch in den Sommermonaten zu einer Vergrößerung des Inhalts während der Initiator selbst seine Brötchen verdienen muß.


Erreichbarkeit webmaster: Auf meinen eigenen Seiten  http://jgbm.de
lagere ich immer eine Handynummer unter der Sie mich erreichen können.


Seitenänderungen:

INFORMATION 09/2007

From: Dr. Roland Mattern <genealogie@mattern-online.info>
Date: 21.09.2007 10:38
Subject: [OSL] Schlesische Mundart
To: Oberschlesien-L < oberschlesien-l@genealogy.net>, Niederschlesien-L < niederschlesien-l@genealogy.net>, "mailto: DEU-SCHLESIEN-request"@rootsweb.com
Liebe Schlesierfreunde,

in der Sudetenliste läuft gerade die eine oder andere Mail über
Mundarten, gerade zu solche, die vom Aussterben bedroht sind. Auch mir
geht dies seid geraumer Zeit durch den Kopf, gerade für Schlesisch..

Auf Tondokumenten stehen durch unseren L.M. Lommel einige Tondokumente
auf schlesische Mundart zur Verfügung. diese sind nicht für alle
zugänglich, denn man muss zumindest das Tondokument besitzen um ihn zu
hören (Copyright). Deshalb ist mir eine mehr oder weniger sinnvolle Idee
gekommen.

Wie einige wissen, betreibe ich seid geraumer Zeit eine HP, die sich vor
allem mit dem "rund um Schlesien" befasst. Ich möchte dort gerne eine
Unterseite zu
http://www.schlesien.mattern-online.info/Schlesien/Mundarten/schles__mundarten.htm
bzw.
http://www.schlesien.mattern-online.info/Schlesien/Gedichte/body_gedichte.html
oder/und
http://www.schlesien.mattern-online.info/Schlesien/Geschichten/geschichten.html
einrichten die Tondokumente enthält, die auf schlesisch vorgetragen
werden.Da bin ich natürlich auf Hilfe angewiesen,  da ich kein
schlesisch kann.

Ich stelle mir das so vor: wer gerne das eine oder andere beitragen
möchte oder kann, kann vielleicht ein Gedicht oder eine Geschichte aus
dern o.g. Seiten aussuchen oder sich eine eigene Geschichte wählen,
diese vortragen und als Datei an mich senden. Ich lege diese dann auf
meine Schlesierseite.

Dies zur Diskussion. Ich freue mich auf Eure Nachrichten.

Mit Schlesiergrüßen aus Wallenhorst
Euer
Roland

--
www.schlesien.mattern-online.info
schlesien@mattern-online.info
genealogie@mattern-online.info



 

 


Bei den folgenden Seiten handelt es sich um eine Dokumentation über ein 1970 im Nysa-Stausee teilweise versunkenes Dorf.

Im Gedenken an die tragischen Ereignisse vor 62 Jahren wurde die Technik dieser Seite erneuert, auch um das Gedenken an diese Tragödie nicht vergessen zu machen.

Ich möchte diese Arbeit der Heimat der Familie meines Vaters widmen, ohne dabei politische Wertungen oder Propaganda zu betreiben. Dieses Dorf liegt heute in Polen und Polen liegt in Europa.


Herzlichen Dank an alle Mitautoren und alle die sehr viel Zeit und Mühe in die Zusammenstellung der Unterlagen gegeben haben. Herzlichen Dank hierbei ganz besonders an Herrn Holger Bremer für die Überlassung der Reinschrift der Handaufzeichnungen.

20.09.2011: Vielen Dank an den freundlichen Mitarbeiter von Host Europe, der mir den Account wieder zurück geholt hat.

 

 

Herzlich willkommen ! Welcome !
Glumpenau / Glebinow (PL) Eine Sammlung von Dokumentationen